Meermann wiedergewählt

PDF | Drucken |

Oliver Meermann weiter an der Spitze der Freien Wähler

Delegiertenversammlung des Kreisverbandes der Freien Wähler setzt Zeichen für die Zukunft

POHLHEIM-GARBENTEICH (fwp). „Auf Erfolge zurückblicken und gemeinsam aktiv die Zukunft gestalten“. Unter diesem Motto absolvierten kürzlich die Delegierten der Freien Wähler ihre Kreis-Verbandsversammlung in Pohlheim-Garbenteich, in deren Mittelpunkt die Wiederwahl des bisherigen Vorstandes stand. Darüber hinaus verabschiedeten die Vertreter der FW-Ortsverbände eine Resolution zum Thema „Kommunale Finanzen und Sportförderung“.

Wie der Kreisvorsitzende Oliver Meermann in seinem Rechenschaftsbericht darlegte, fand das vom Kreisverband erstmals durchgeführte „Bürgermeistercasting“ ein
überregionales Oliver MeermannMedienecho. Das Verfahren zur Auswahl von Bürgermeisterkandidaten und -kandidatinnen habe eindrucksvoll gezeigt, dass eine solche konzertierte Aktion zwischen dem Kreis- und den Ortsverbänden ein wirksamer Weg sei, geeignete Bewerber für Bürgermeisterwahlen zu finden. In diesem Zusammenhang wies Meermann auf die Kandidatur von Dr. Andreas Viertelhausen für die Wahl in Pohlheim und von Susanne Rosemann für die Wahl in Buseck hin.
Aufgrund von Kommunikationsdefiziten gestaltet sich nach den Worten des Vorsitzenden die Zusammenarbeit mit dem Landesverband der Freien Wähler als „schwierig“, während auf der Kreisebene die Zusammenarbeit zwischen Kreisverband und Kreistagsfraktion ausgezeichnet funktioniere, „weil hier die Chemie stimmt“, so Meermann.

Mit einem ersten Ausblick auf die Kommunalwahl 2016, auf die anstehende Dezernentenwahl im Kreistag und auf einen gemeinsamen „Thementag mit den Ortsverbänden" am 19. Juli 2014 in Pohlheim-Holzheim schloss der Kreisvorsitzende seine Ausführungen. Nachdem Schatzmeister Roger Friedrich den Anwesenden eine „gesunde Finanzlage“ des Kreisverbandes präsentierte, konnte dem Vorstand aufgrund der positiven Empfehlung der Kassenprüfer Entlastung erteilt werden.

Aus der Arbeit der Kreistagsfraktion berichtete die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Claudia Zecher, Dirk Oßwald beleuchtete als Erster Kreisbeigeordneter die aktuelle Kreispolitik und gab interessante Hinweise zu den Schwerpunkten Schulwesen, Sozialarbeit, Flüchtlingsbetreuung, Gesundheitswesen und Abfallbeseitigung. Inge Mohr (Biebertal) erläuterte im Hinblick auf die Stärkung des ländlichen Raumes eine Resolution zum Thema „Kommunale Finanzen und Sportförderung“, die von der Versammlung zustimmend zu Kenntnis genommen wurde. Christoph Nachtigall (Rabenau) informierte über die zahlreichen Aktivitäten der Freien Jungwähler. Großes Interesse fand der Vortrag von Andreas Schuch (Pohlheim) zu dem äußerst engagierten Bürgermeisterwahlkampf von Dr. Andreas Viertelhausen in Pohlheim.

Die Delegierten bestätigten bei der Wahl des Kreisvorstandes einstimmig die bisherigen Vorstandsmitglieder Oliver Meermann (Vorsitzender, Laubach), Claudia Zecher (stellv. Vorsitzende und Geschäftsführerin, Staufenberg), Johannes Zippel (Stellvertreter, Gießen), Julia Trampisch (Stellvertreterin, Wettenberg), Andreas Schuch (Stellvertreter, Pohlheim), Roger Friedrich ( Schatzmeister, Gießen), René Fritz (Schriftführer, Lich). Neu in das Gremium berufen wurden Eva Jung (Fernwald) als Bildungskoordinatorin und Ulrich Monz (Gießen) für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Dem erweiterten Vorstand gehören traditionsgemäß Beisitzer aus den Ortsverbänden an. Dazu zählen Ellen Rinker (Reiskirchen), Sören Schmidt (Heuchelheim), Carsten Decher (Buseck), Richard Seitz (Langgöns), Inge Mohr (Biebertal), Maja Zink (Lollar), Frank Drescher (Gießen), Roland Jockel (Lich) und Christoph Nachtigall (Rabenau).

DSCN0712

Der erweiterte Vorstand des FW-Kreisverbandes (v.l.n.r.): Roland Jockel, René Fritz, Frank Drescher, Eva-Maria Jung, Christoph Nachtigall, Roger Friedrich, Ulrich Monz, Claudia Zecher, Richard Seitz, Oliver Meermann, Maja Zink, Inge Mohr, Ellen Rinker, Julia Trampisch, Sören Schmidt, Andreas Schuch sowie Erster Kreisbeigeordneter Dirk Oßwald.

 

fb button 2

________________

Koalitionsvertrag zwischen

 

________________

    

kreisbeilage s1 banner 


________________ 

Unser Wahlspot:
 

wahlspot2011a

________________

k_p

________________